Anzeige

Der IT-Dienstleister Medatixx ist Opfer einer Ransomware-Attacke geworden. Seit Mitte vergangener Woche werde an der Wiederherstellung der eigenen Infrastruktur gearbeitet, teilte das Unternehmen am Montag in Eltville mit. Medatixx bietet verschiedene Softwareprodukte für Ärzte an, die in rund einem Viertel der deutschen Praxen im Einsatz sind.

Im Internet kursierenden Berichten (Heise), und den Handlungsanweisungen von Medatixx zu folge, wurden unter anderem die beim IT-Dienstleister im Klartext gespeicherte Passwörter zu Kundensystemen, Firewalls und der Telematikinfrastruktur erbeutet.

Sollte die "Cyberattacke" neben dem Ransomware-Angriff auf Medatixx auch die in Fernwartungssystemen gespeicherten Passwörter von Praxen und ihren Konnektoren entführt und woanders gespeichert haben, droht der wohl größte Angriff auf das deutsche Gesundheitswesen.
Damit bahnt sich der größtmögliche Datenschutz Supergau an.

Empfehlen Sie uns

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis

Angemeldet

210 Mitglieder aus 26 Fachgruppen

Fachgruppe Anzahl
Chirurgie 6
Allgemeinmedizin 105
Innere Medizin 30
Nervenheilkunde 5
Fördermitglied 3
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde 7
Augenheilkunde 9
Innere Medizin - Kardiologie 5
Frauenheilkunde und Geburtshilfe 4
Neurologie 1
Kinder- und Jugendmedizin 6
Innere Medizin - Pneumologie 3
Innere Medizin - Rheumatologie 1
Orthopädie 4
Innere Medizin - Nephrologie 2
Psychiatrie und Psychotherapie 4
Radiologie 4
Innere Medizin - Gastroenterologie 1
Urologie 3
Nuklearmedizin 1
Innere Medizin - Hämatologie und internistische Onkologie 1
Anästhesiologie 1
Innere Medizin - Angiologie 1
Kieferorthopädie 1
Plastische Chirurgie 1
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 1

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online